Panychida – Gabreta Aeterna

Bei Panychida handelt es sich um eine aus Tschechien stammenden Truppe, die versucht, traditionellen Black Metal mit Heavy Metal zu verschmelzen. Ähnlich wie ihre slowenischen Kollegen von Malorkarpatan werden alle Songs auf „Gabreta Aeterna“ ausschließlich in ihrer Muttersprache eingesungen. Das bewirkt auf der einen Seite seinen ganz eigenen Charme, da das Tschechische bisher in der Metallandschaft eher unterrepräsentiert ist. Auf der anderen Seite geht dadurch aber auch so mancher Wiedererkennungswert verloren. Doch den streben Panychida eigentlich nicht an und machen das lieber mit ihren wirklich gut gelungenen Kompositionen wett. Das Album hält eine gute Balance zwischen der Düsternis des Black Metals und der Unbefangenheit des klassischen Heavy Metals. Die Produktion wirkt dabei auch angenehm leichtfüßig und lässt an klassische Underground Alben aus den späten 80ern erinnern.

Fazit

Wer Tribulation zu sehr auf Mainstream und Wannabe gebügelt empfindet, aber bei Bands wie Malorkarpatan seine Gehirnwindungen übertakten spürt, wird mit Panychida bestens aufgehoben sein.

Tracklist:

  1. Krajina
  2. Bílý Samum
  3. Nikoho pán, nikoho sluha
  4. Černou nocí míhá se černý stín
  5. V dnešní zbahnělé době
  6. Trampus – o samotě a smrti v odlehlých končinách
  7. Válečná běsnění
  8. Abele
  9. Bludné ohně na stráních Hirschensteinských
  10. Odkouzlení hvozdu Hercynského
  11. Todesmarsch
  12. Totenbretter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen