Sodom – Genesis XIX

Wer könnte urigen Retro Thrash Metal besser gestalten, als die Wegbereiter des Thrash höchstpersönlich? Sodom melden sich mit „Genesis XIX“ zurück aus dem Studio und dafür, dass die Band nächstes Jahr schon ihr Vierzigjähriges (sic!) feiern, klingen die Herren um Tom Angelripper frischer und wilder denn je. Schon auf dem ersten Track „Sodom & Gomorrah“ machen Sodom deutlich, dass sie auch auf ihrem neuesten Werk keine Kompromisse eingehen werden. Hier treffen Thrash auf Hardcore-Punk in reinform ohne Schnörkel. Und diese Rezeptur setzen sie routiniert und ohne Einschränkungen auf dem gesamten Album fort.

Fazit

Wer Sodom kennt, weiß dass er oder sie auch bekommt, was erwartet wird. Auf „Genesis XIX“ zelebrieren Sodom ein wahres Fest für Fans des reinen Thrash. Wer allerdings auf mehr Abwechslung im Sinne von Kreator sucht, schaut hier eher in die Röhre. Aber das kann Sodom auch egal sein, denn wie man so schön sagt: Schuster bleib bei deinen Leisten. Vor allem, wenn diese Leisten aus rheinischen Kruppstahl bestehen.

  1. Blind Superstition
  2. Sodom & Gomorrah
  3. Euthanasia
  4. Genesis XIX
  5. Nicht mehr mein Land
  6. Glock’n’Roll
  7. The Harponeer
  8. Dehumanized
  9. Occult Perpetrator
  10. Waldo & Pigpen
  11. Indoctrination
  12. Friendly Fire

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen