Enter Shikari – Nothing Is True & Everything Is Possible

verfasst von Matthias T.

Es gibt Songs die man nie vergessen wird und bei denen es nur wenig braucht, um sie wieder in das Gedächtnis zu rufen. So geht es mir Enter Shikari und dem Song Sorry You’re Not a Winner. Doch alles was über diesen Song hinaus geht und mit Enter Shikari zu tun hat ist für mich ein blinder Fleck. Diesem großen unrecht wollte ich mich nun stellen und in ihr neues Album „Nothing Is True & Everything Is Possible“ hineinhören.

THE GREAT UNKNOWN ist der Eröffnungstrack des Albums und klingt rockig treibend aus den Boxen. Er macht direkt Lust auf mehr und klingt sehr erfrischend. Crossing The Rubicon wiederum ist sehr seicht und ist eher ein Song für das nebenbei hören. Ganz anders ist dann The Dreamer’s Hotel. Hier handelt es sich um einen, im Ohr bleibenden Britpop – Song. Was darauf folgt, ist eine Art Klagelied, eine Abrechnung mit dem, was falsch läuft auf der Welt. Und so heißt es dann: “you can’t trust your own eyes, and you only hear lies, our future’s been denied and there’s nowhere to hide now that nothing is true and everything is possible.”, während der Song mit begleitenden Misstönen ausklingt. Meiner Meinung nach, einer der stärksten Songs, auf einem starken Album.

Schon nach dem ersten durchhören bin ich total entzückt von der Bandbreite, die Enter Shikari bietet. Auf dieser Platte findet man wundervoll eingängige Popsongs, treibende Indiestücke, experimentelle Sounds, Punk und entspannte Melodien, die sich die Klinke in die Hand geben. Am wichtigsten ist aber, dass diese Wechsel nie als störend empfunden werden, sondern eher noch mehr Lust auf das Album machen. Nothing Is True & Everything Is Possible bekommt definitiv eine Hörempfehlung und ist ab dem 17. April im Handel erhältlich.

Tracklist:

  1. THE GREAT UNKNOWN
  2. Crossing The Rubicon
  3. { The Dreamer’s Hotel }
  4. Waltzing off the Face of the Earth (I. Crescendo)
  5. modern living….
  6. apøcaholics anonymøus (main theme in B minor)
  7. the pressure’s on.
  8. Reprise 3
  9. T.I.N.A.
  10. Elegy For Extinction
  11. Marionettes (I. The Discovery of Strings)
  12. Marionettes (II. The Ascent)
  13. satellites* *
  14. the kiñg
  15. Waltzing off the Face of the Earth (II. Piangevole)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen