Thunder and Lightning – Demonicorn

verfasst von Kalle

Was ist das Schönste an Reviews zu schreiben? Man hört die Alben oftmals weit vor dem Release und kann euch schön heiß auf die Platte machen. Denn was hier von den Berliner Metaljungs kommt, das ist mal wieder erste Sahne.

Ich zitiere mal ein wenig aus dem Promosheet, damit ihr einen Eindruck bekommt, um was es sich auf Demonicorn handelt:
„Dieses mal beschäftigt sich die Band mit verschiedenen Szenarien der Massenhysterie im Zusammenhang mit selbst ernannten falschen, religiösen Führungspersönlichkeiten. Das Demonicorn stellt dabei das Sinnbild eben dieser Oberhäupter dar, die sich selbst als einzigartig und auserwählt wahrnehmen, aber in Wirklichkeit bösartige Dinge tun im Namen ihres wirren Glaubens.“

Insgesamt ist die Platte das sechste Studioalbum und geht über acht Songs. Diese haben eine Gesamtspielzeit von ca. 40 Minuten, was aus meiner persönlichen Sicht zu wenig ist. Man kann Thunder And Lightning stundenlang hören und so ist man tatsächlich traurig, wenn die Platte so schnell rum ist. Ihr bekommt nämlich keine wirkliche Verschnaufpause. Die Songs sind vollgepackt mit geilen Riffs, tollen Melodien, starkem Gesang… kurz gesagt… die Songs knallen euch ordentlich um die Ohren.

Wer jetzt aber denkt… Hilfe mein Trommelfell oder ohje, was für ein Brei kommt da auf uns zu, den kann ich sofort beruhigen Thunder and Lightning wissen genau eine Platte zu mischen. Dafür sorgt Gitarrist Marc Wüstenhagen im eigenen Studio und der versteht sein Handwerk. So könnt ihr euch auf ein Soundfeuerwerk freuen. Meine Nachbarn durften die Platte auch schon hören, weil ich einfach laut drehen musste. Hier steckt soviel Metal drin… ich brech schon wieder in Superlativen aus…

Ja… auf die einzelnen Songs einzugehen, macht nicht viel Sinn, weil es im Gesamten eine starke Platte ist. Es stechen hier und da ein zwei Songs besonders raus, aber es gibt für mich keinen wirklichen Schwachpunkt. Und das ist immer ein Garant für eine geile Platte. Mein Fazit, das habe ich schon nach dem letzten Album gesagt… die Jungs gehören auf Tour und das nicht nur sporadisch. Dieser Sound ist von Metalheads für Metalheads! Legt euch die Platten von Thunder and Lightning zu und genießt reinen Metal mit ordentlich Wumms \m/

Tracklist:

  1. All Your Lies
  2. Demonicorn
  3. Demmin
  4. The Temple Of Death
  5. God For A Day
  6. Heaven’s Gate
  7. Salt To The Wounds
  8. Telltale Signs

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen