Schattenmann – Epidemie

verfasst von Corinna R.

Schattenmann, NDH, Doubletime. Das zweite Album von Schattenmann verspricht einiges. Es setzt nochmal eins drauf, die Entwicklung ist eindeutig zu hören. Während die erste Platte doch sehr nach Synthesizer klingt, ist hier der Fokus auf E-Gitarre und Bass gelegt. Es wirkt strukturierter und geradliniger. Für Freunde der NDH-Welle ist das Album empfehlenswert, ebenso für Neulinge.

Wie auch auf der ersten Platte gibt es provokante Stücke, aber auch Texte zum Nachdenken. Auch wenn eine Entwicklung zu erkennen ist, erinnert mich die CD doch stark an die erste. Ob das gut oder schlecht ist, ist jedem selbst überlassen. Nicht zuletzt liegt es auch an der Erfahrung, die Sänger Frank mitbringt. Ich persönlich finde es gut, denn das zeigt, dass die Jungs sich musikalisch gefunden haben.

Trotzdem würde ich mir wünschen, vielleicht ein bisschen was „Neues“ zu hören. Mal sehen, was als nächstes kommt, erstmal natürlich die Tour!

Tracklist:

  1. Schattenland
  2. F.U.C.K.Y.O.U.
  3. Schlag für Schlag
  4. Epidemie
  5. Wahrheit oder Pflicht
  6. Ruf der Engel
  7. Kopf durch die Wand
  8. Schwarz Religion
  9. Gewissen
  10. Darkroom
  11. Nadel und Faden
  12. Phantom

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen