Vorbericht – Full Force 2019

28. – 30.06.2019
Ferropolis
Gräfenhainichen

verfasst von Kalle

Hoppla… wo ist das With hin? Weg ist es… aber es stört eigentlich niemanden, denn das Festival bleibt das Gleiche. So auch die neue coole Location, die gefunden wurde und sich bewährt hat. Das Ferropolis bei Leipzig bietet für das Full Force eine optimale Fläche und eine grandiose Optik. So kann es also vom 28. bis 30. Juni wieder ordentlich laut werden.

Und die Macher haben sich wieder ein grandioses Line-Up zusammengestellt. Limp Bizkit werden die Hütte abrollen, Parkway Drive werden die Bühne niederbrennen und Arch Enemy in Grund und Boden stampfen. Damit sind die Headliner bereits genannt, doch wer das Full Force kennt, da kommt natürlich noch mehr. Wobei allein wegen den drei Bands sich der Weg schon lohnen sollte.

Liest man sich das Line Up durch, dann kennt man viele der Bands vom Namen her.. andere sind komplettes Neuland für mich persönlich. Kenner werden sich jetzt sicherlich die Zunge schnalzen. Aber fangen wir mit denen an, die mir auch ein Begriff sind. To The Rats And Wolves, Whitechapel, Wolfheart, The Ocean, Municipal Waste, Massendefekt, Mantar, Napalm Death, Jinjer, Ignite, Harakiri For The Sky, Crowbar, At The Gates, Any Given Day, Alcest, While She Sleeps, Sick Of It All, Terror, Annisokay, Kadavar, Cannibal Corpse, Amorphis, Beartooth, Bury Tomorrow, Lamb Of God, Flogging Molly und Behemoth.

Okay… das war jetzt fast schon das gesamte Line Up. Aber versprochen… das gibt es noch viel Mehr zu entdecken. Immerhin bietet das Gelände wieder drei coole Bühnen. Es gibt die fette Mainstage, die hitzige Tentstage und dazu die Seebühne. Genannt werden die drei Stages übrigens Mad Max, Hardbowl und Medusa. Interessante Namensgebung. Los geht es jeden Tag um 14 Uhr auf der Hadbowl Stage. Danach kommt es zwischen den Bühnen leider zu ein paar Überschneidungen, aber hey.. wer richtig plant, kann eine Menge erleben.

Das ist auch das Stichwort für das Gelände. Denn wer es vom Campground, der wieder nach Farben sortiert wurde, mit dem Shuttle auf das Areal geschafft hat, den erwarten dort zahlreiche kulinarische Leckerbissen an den Fressständen und dazu flüssiges Gold… in Form von Bier. Natürlich stehen andere Getränke ebenso zur Verfügung, wie normales Wasser. Wer richtig gut gespart hat, mit Dingen die er mitbringt, kann sich vor Ort wieder gut eindecken mit dem Festivalutensilien, wie lecker Fleisch für den Grill oder die ein oder andere Reservedose Bier. Merchandise der Bands und vom Full Force findet ihr ebenso, wie eine gute Auswahl an Ständen, die euer Outfit noch abrunden können.

Und was kost der Spaß jetzt eigentlich? Das reguläre Ticket kostet 119,95 EUR. Tagesticket kosten 69,- EUR, sofern verfügbar. Für das Parken auf dem Gelände zahlt ihr knapp 30 EUR, für die Toiletten und Duschen auf dem Campground ein Zehner und der Shuttle kostet euch 5 EUR. Wer das nötige Kleingeld hat und sich mal so richtig was gönnen mag, der kauft sich das Asgard Camping für Preise ab 174,75 EUR. Was die Full Force Lodge kostet ersparen wir euch erst einmal. Anreisen könnt ihr ab dem Donnerstag 14 Uhr und bleiben dürft ihr bis zum Montag 12 Uhr. Wie immer gelten grundlegende Regeln, die jeder Festivalkenner bereits verinnerlicht hat und die wir hier jetzt nicht auflisten werden.

WIr können euch nur empfehlen… wenn ihr auf richtig harte Klänge steht, eine bunte Mischung an Bands, coole Leute, eine geile Location … dann euer Ticket jetzt noch im Shop vom Full Force zu bestellen und dann im Juni dabei zu sein. Lohnen wird es sich schon von der ersten Sekunde auf dem Campground. Also… worauf wartet ihr noch?!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen