Vorbericht – Der Detze Rockt 2019

Vorbericht – Der Detze Rockt 2019
14.- 15. Juni 2019
Detzenberg
Daun-Rengen in der Eifel

verfasst von Henry G.

Zum neunten Mal wird dieses Jahr der Detzenberg in der Eifel gerockt, wenn das sehr kleine und super entspannte Festival Der Detze Rockt an den Start geht. Einfach eine Bühne in die Pampa gestellt, ein paar Bands versammelt und zwei Tage Metal, Metal, Metal ohne jeglichen Zirkus drum herum. So hat auch mal Wacken angefangen und so ist es auf dem Detze seit jeher. Mittlerweile sind alle Bands für die diesjährige Ausgabe bestätigt. Eine Running Order liegt noch nicht vor, aber man kann davon ausgehen, dass Satan die Samstagsheadliner sein werden.

Die 1979 in Newcastle gegründete NWOBHM-Legende tourt derzeit mit ihrer im letzten Herbst veröffentlichten aktuellen Platte Cruel Magic durch Europa. Mit dabei sind die beiden Gründungs-Gitarristen Tippins und Ramsey sowie der begnadete Frontmann Brian Ross, der auch bei Blitzkrieg das Mikro in Händen hält.Als Freitagsheadliner darf man auf Iron Angel hoffen, die 1983 in Hamburg gegründete Speed Metal-Truppe hat letztes Jahr die erste neue Studioplatte seit den 80ern rausgebracht. Definitiv eine eher selten live anzutreffende Band. Die Speed- und Thrash-Metal-Ecke ist ohnehin bestens besetzt auf dem diesjährigen Festival: Mit dabei sind außerdem die auf dem Detzenberg noch von ihrem letzten Auftritt vor 2 Jahren bekannten Vulture, die 2002 gegründete belgische Speedmetal-Maschine Bütcher und die ebenfalls belgischen Newcomer von Speed Queen.Im Bereich Thrash halten außerdem die Nürnberger Iron Angel-Jünger von Hellish Crossfire, welche 2002 gegründet und nach dem 1985er Iron Angel-Debüt benannt wurden, sowie die hessischen Newcomer Goatking und die Bonner Fabulous Desaster die Flagge des Hochgeschwindigkeitsmetal hoch.Wenn schon Satan kommen, kann der Antichrist nicht weit sein – die 2005 gegründete schwedische Band dieses Namens bringt okkulten Black/Thrash auf den Detze.



Für Abwechslung sorgen außerdem noch die Berliner von Indian Nightmare, eine international zusammengesetzte Band, welche eine punkige Metalmischung abfeuert, dass es seine Freude hat. Der Heavy Metal-Fraktion wird außer Satan noch einiges mehr geboten: Mindless Sinner aus Schweden sind eine echte 80er- Jahre Band, die, wie so viele, in den letzten Jahren wiederbelebt wurde und 2015 ihr drittes Album rausgebracht hat. Booze Control aus Braunschweig gibt es immerhin schon eine Dekade und sie haben bis dato vier Alben produziert. Klasse traditioneller Heavy Metal steht bei dem Quartett auf dem Programm. Moontowers ist wieder mal so ein Projekt aus der Koblenzer Kreativschmiede, zusammengesetzt aus Musikern von Metal Inquisitor, Secutor und Desaster, die eine neue Heavy Metal-Truppe an den Start gebracht haben.

Das erste Material des Vierers klingt absolut vielversprechend; mal sehen, ob sie bis Juni genug eigene Songs für einen ganzen Festivalauftritt zusammen haben.Was gibt’s sonst noch? Heavy Rock mit doomigen Anklängen von Demon Head: die 2012 gegründete Band aus der dänischen Hauptstadt überzeugt mit einem vielschichtigen Repertoire verschiedener stilistischer Einflüsse. Aus Götheborg sind außerdem die Classic Hard Rocker von Horisont mit dabei – neben Iron Angel, sicherlich DIE Headliner-Aspiranten des Freitagabends.

Wer das Rennen macht – die Running Order wird es zeigen. Das Detze Rockt 2019 findet am 14.- 15. Juni 2019 auf dem Detzenberg in Daun-Rengen in der Eifel statt. Die Tickets kosten 34 bzw. 41 Euro im VVK bzw. an der AK.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen