Festivalreviews

Vorbericht - Rockharz Open Air 2019

Created by Laura F. | |   Festival

03.07.-06.07.2019

Flugplatz

Ballenstedt

Nach dem 25. Jubiläum des Rockharz Festivals im letzten Jahr wird es auch diesen Sommer auf dem Gelände des Flugplatzes Ballenstedt nicht leiser! Vom 03. bis 06. Juli 2019 nehmen wieder zahlreiche Rock- und Metalfans lautstark vierzig Hektar des kleinen Ortsteils Asmusstedt am Fuße des malerischen Harzes ein.
Mit 1.400 Besuchern und ausschließlich regionalen Bands, die auf LKW-Anhängern spielten, wurde 1993 der Grundstein für das jährlich wiederholende Festival im Harz gelegt. Seitdem hat sich das einst kleine Festival stetig erweitert und mittlerweile werden um die 17.000 Fans aus Nah und Fern erwartet. Auch das Line-up ist gewachsen und für dieses Jahr bereits komplett bestätigt - 50 Bands, darunter namhafte Größen wie Amon Amarth, Children Of Bodom, Cradle Of Filth und Dimmu Borgir. Die Genres sind breit gefächert und machen nicht nur die eingefleischten Metalfans glücklich. Aus der Dark-Rock-Ecke sind unter anderen Lacrimas Profundere, Mono Inc. und Witt dabei, J.B.O. und Russkaja sorgen für die ultimative Gute-Laune-Stimmung und die elektronische Komponente bringen Combichrist mit. Dazwischen gibt es natürlich noch viele weitere. In Kürze erscheint auch die Running-Order auf der offiziellen Website des Festivals. Und das beste: Ihr müsst euch nicht zwischen zwei Bands entscheiden, denn obwohl die Konzerte auf zwei Open-Air-Bühnen stattfinden, gibt es auf dem Rockharz Festival keine zeitlichen Überschneidungen und die Bühnen liegen so nah beieinander, dass man nichts verpassen kann.

Sollte man es doch mal etwas entspannter angehen wollen, laden der Biergarten und der Rockharz-Mutantenstadl zum gemütlichen Verweilen ein. Zudem finden Autogrammstunden statt, auf denen die Künstler abseits der Bühne den Fans für Unterschriften und Fotos zur Verfügung stehen. Auf der Händlermeile, mit ihren Merchandise- und Klamottenständen, findet sich alles was das Herz begehrt. Zur Stärkung gibt es an den Getränke- und Foodständen natürlich auch allerlei Leckereien - wer kann schon an einem kühlen Bier oder einem duftenden Mutzbratengrill vorbeilaufen?

Die offizielle Anreise beginnt am Mittwoch ab 08:00 Uhr. Für alle, die lieber etwas eher da sein wollen, ist die Anreise kostenpflichtig (10,- Euro pro Person) auch schon am Dienstag ab 14:00 Uhr möglich. So ist noch Zeit, um die Umgebung zu erkunden, etwa mit einem Spaziergang zur sagenumwobenen Teufelsmauer, die am Fuße des Festivalgeländes liegt - oder für ein kleines Schläfchen, um Energie für die nächsten vier Tage zu sammeln. Der Campingplatz ist unweit vom eigentlichen Festivalgelände entfernt. Alle, die mit dem Auto anreisen, können ihr Zelt direkt neben dem Fahrzeug aufschlagen. Wer es lieber gemütlich mag und auf die Schlepperei und den Aufbau des Zeltes verzichten möchte, ist mit dem Service von mein-zelt-steht-schon bestens aufgehoben.

Und, sehen wir uns im Juli in Ballenstedt? Falls ihr noch kein Ticket für’s Rockharz Festival haben solltet, müsst ihr euch beeilen, denn die Hardtickets sind so gut wie ausverkauft. Es gibt lediglich noch wenige Karten an örtlichen Vorverkaufsstellen. Informiert euch dazu auf der offiziellen Website: www.rockharz-festival.com.